Wege der Phantasie

..zu Momentaufnahmen des Lebens

Die Idee zu meinem ‚Umweltvogel‘, Gouache, 1987, entstand während eines Spaziergangs auf dem Rundweg, der von der Passhöhe des Semmering weggeht. Man wandelt durch allerschönste Natur, nur damals -es war das Jahr nach dem Reaktorunfall von 1986-  war der Genuss beeinträchtigt: man sollte KEINE Pilze sammeln, KEIN Wild essen, KEINE Beeren oder Kräuter sammeln usw, Kinder durften NICHT in der Sandkiste spielen, der Aufenthalt im Freien war NICHT unbedingt empfohlen, kurz, es regnete Vorschriften. Der kleine Schirm auf dem Bild wurde zum absurden ‚Bildschirm‘, schützte er doch vor nichts mehr. Dieses Bild hat mich seither stets durch alle meine Umweltempfindungen begleitet, waren es nun der Umgang von Mensch zu MitMensch oder  von Mensch zu Natur.